Ben 10 Wiki
Advertisement

Ich hab' keine Waffe erfunden, dass wart ihr selbst! Ich erfand nur das ultimative Gerät, um die Kreaturen des Universums besser zu verstehen.

Azmuth erklärt den Zweck der Omnitrix [1]


Die Omnimatrix, besser bekannt als Omnitrix, war ein uhrenähnliches Gerät, das zu Beginn der Serie an Ben Tennysons Handgelenk befestigte und um das sich die Reihe dreht. Das Gerät war eine tragbare Bibliothek intergalaktischer, genetischer Daten, die es dem Träger ermöglichte, seine DNS nach Belieben zu verändern und sich in eine Vielzahl verschiedener gebietsfremder Alien-Arten mit jeweils eigenen Fähigkeiten zu verwandeln. Während ihrer ersten Laufzeit wurden 21 Formen Freigeschaltet.

005.png

Aussehen[]

In der Form, in der sie Ben fand, sah die Omnitrix aus wie eine hauptsächlich schwarz und graue, große Armbanduhr, mit einem grauen Zifferblatt in der Mitte, das eine grüne Sanduhrform in der Mitte hat (das intergalaktische Friedenssymbol) darauf. Der Prototyp hat 2 weiße Röhren die aus dem Mittelbereich rausragen und über die Unterseite in den jeweils entgegengesetzten Mittelbereich gehen. Wird der Selektionsmodus aufgerufen, verändert sich die Sanduhrform in eine Raute, auf der eine Silhouette des Aliens angezeigt wird.

Der Omnitrix Prototyp (vor der Neukalibrierung) in den Omniverse-Rückblenden sieht genauso aus wie der der Originalserie, obwohl er zwei Tasten anstelle von einer hat und das Sanduhrsymbol bei Bens Transformationen jetzt grün statt weiß ist, da der Kratzschutz entfernt wurde.

Geschichte[]

Die Omnitrix (kurz für "Omni-Matrix") wurde ursprünglich vom galvanischen Wissenschaftler Azmuth konstruiert. Azmuth wollte mit diesem Gerät eigentlich das Verständnis zwischen den einzelnen Rassen im Universum fördern, indem er dem Träger der Omnitrix ermöglichte, sich - im wahrsten Sinne des Wortes - in die Haut seines Gegenübers zu versetzen. Allerdings war Azmuth sehr paranoid und eigenbrötlerisch, und er erkannte schnell, dass die körperlichen Fähigkeiten der in der Omnitrix gespeicherten Alien sie zu lebenden Waffen machen würden; deshalb stattete er das Gerät zusätzlich mit einem Selbstzerstörungsmechanismus aus.

Das Wissen um die Existenz der Omnitrix und deren Fähigkeiten vebreiteten sich sehr schnell, und viele besonders selbstsüchtige Wesen - im besonderen Vilgax - planten in den Besitz des Wundergeräts zu kommen. Schließlich gelangte die Omnitrix in die Obhut von Xylene, die beabsichtigte, die Omnitrix dem einzigen Wesen im Universum anzuvertrauen, der ihr uneingeschränktes Vertrauen genoss: Max Tennyson. Als ihr Schiff von Vilgax über der Erde abgeschossen wurde, setzte Xylene die Omnitrix in eine Kapsel, welche mit einer Suchautomatik ausgestattet war, die auf Max programmiert war. Doch bei ihrem Erdeintritt wich die Kapsel geringfügig von ihrem Kurs ab und landete direkt vor den Füßen von Max' Enkel Ben. Als dieser die Omnitrix untersuchen wollte, haftete sie sich von selbst an sein Handgelenk und machte ihn so zu ihrem Träger. In seiner jugendlichen Begeisterung begann Ben die Aliens in der Omnitrix als Superhelden einzusetzen, machte sich aber bald sehr viele Feinde, von denen einige nun gezielt an die Omnitrix zu gelangen versuchten.

Funktionen[]

Das 'Ziffernblatt' der Omnitrix

Die Omnitrix ist primär ein technogenetisches Speichergerät, welches in der Lage ist, den Aufbau der DNS verschiedener Lebensformen zu analysieren und als Programm in sich zu speichern. Man kann damit auch DNS rekonstruieren, Ben hat so die Elite-Wesen geheilt. Wenn sie aktiviert wird, wird die gewünschte Information in die genetische Struktur des Trägers eingespeist und damit eine Verwandlung bewirkt, welche den Wirtskörper völlig umstrukturiert, wobei die dem Träger eigene DNS dabei hilft, die Alienform den irdischen Bedingungen teilweise anzupassen. DNS kann entweder durch digitale Programmierung oder durch direkten Kontakt nicht aufgenommener Spezies mit dem Gerät gespeichert werden. Kleidung und am Körper getragene Gegenstände werden bei einer Transformation entweder absorbiert oder als Haut- oder Fellzeichnung (und bei einigen humanoiden Formen gegebenenfalls als Kleidung) in die neue Form übernommen.

Als eine Sicherheitsmaßnahme besitzt die Omnitrix eine eingebaute Zeituhr, welche die Omnitrix nach variierenden Perioden ausschaltet und damit den Träger zurück in seine ursprüngliche Form verwandelt. Dieser Mechanismus kann allerdings deaktiviert werden, so dass eine zeitlich praktisch unbegrenzte Verwandlung auch durch bloßen Willensakt ermöglicht wird.

Das sanduhrförmige Symbol des Zifferblattes ist ein intergalaktisches Friedenssymbol, welches von Ben als Symbol der Klempner-Kids übernommen wird.

Modi[]

Aktiver Modus (Prototyp)

Der aktive Modus ist der Standardmodus der Omnitrix. Die tatsächliche Nutzungsdauer beträgt jeweils 10 Minuten.

Wenn man von einer Form in eine andere wechselt, hebt sich die Zeitbegrenzung nicht auf, sondern läuft regulär weiter. Wahrscheinlich würde sich die Transformationszeit sogar aufgrund des Stromausfalls verkürzen. Ein Wechsel zwischen mehreren Transformationen ist energieintensiv und verbraucht die Stromversorgung der Uhr schneller als eine einzelne Transformation. Drei oder vier Transformationen würden dem Nutzer wesentlich weniger als 10 Minuten Zeit lassen.

Die Omnitrix überschreitet die Nutzungsdauer früher, wenn sie durch Aktivitäten mit viel Bewegung wie Kämpfen besteuert wird.

Wenn jedoch eine reguläre Transformationen manipuliert wird, kann es passieren, dass der Benutzer sich nicht zurückverwandeln kann.

Auflademodus (Prototyp)

Wenn das Omnitrix-Zeitlimit überschritten wird, wechselt sie in den Auflademodus. Das Aufladen dauert ca. 5 Minuten. Bei Manipulationen kann dies jedoch länger dauern. Der Hauptzweck des Auflademodus besteht darin, zu verhindern, dass sich die außerirdische DNS dauerhaft an ihren Wirt bindet.

Die Omnitrix wird von einem speziellen selbsterneuerbaren Netzteil angetrieben, dessen Ende Ben nie erlebt hätte.

Schnelllademodus (Prototyp)


Die Omnitrix kann sofort aufladen, um den Benutzer vor einer direkten physischen Bedrohung zu schützen. Dies wurde gezeigt, als Ben fast von Kevin 11 getötet wäre und als Zs'Skayr versuchte, Ben einzunehmen. In beiden Fällen lud die Omnitrix, obwohl die Zeitgrenze gerade erst überschritten war, sofort wieder auf, da das Leben des Benutzers direkt bedroht war. Diese Funktion wurde nach der Rekalibrierung deaktiviert.

Scan-Modus (Prototyp)

Wenn eine neue DNS-Probe entsperrt wurde oder wenn Omnitrix neue DNS erfasst, wird der Scan-Modus aktiviert. Damit kann auch verlorene oder entfernte DNS zurückgewonnen werden.

Die Omnitrix scannt nach einer Spezies und verschiebt die identifizierte Spezies in die aktive Playlist. Wenn diese Spezies der schon bekannt ist, geschieht dies passiv, ohne dass Ben aktiv scannt.

Selbstzerstörungsmodus (Prototyp)

Im Selbstzerstörungsmodus lädt die Omnitrix Energie auf, bis sie explodiert. Der Modus fungiert als letzter Ausweg, sollte der Omnitrix in die falschen Hände geraten und kann per Sprachbefehl aktiviert werden.

Selbstzerstörung.png
Wenn die Uhr einige Tage in diesem Modus verbringt kann die Omnitrix genug Energie aufladen, um das gesamte Universum zu zerstören. Im Selbstzerstörungsmodus kann die Omnitrix Energiestöße senden, die in der Lage sind, den Benutzer durch die Luft zu werfen.

Wenn der Modus aktiviert ist, sendet die Omnitrix ein Signal aus, das jedes Schiff aufnehmen kann (es sei denn, der Modus wurde durch Sprachbefehl aktiviert), z.B. als Vilgax und Tetrax das Signal separat aufnahmen.

Bekannte Alienformen[]

Ben 10[]

In der ersten Staffel kann Ben sich mit der Omnitrix zunächst in zehn Aliens verwandeln. Diese wären:

Ab der zweiten Staffel erhält Ben eine Auswahl weiterer Alienformen, die entweder nach dem Kontakt der Omnitrix mit anderen Aliens oder als zufällige Verwandlung in Erscheinung treten:

Ben 10: Omniverse[]

In den Omniverse-Rückblenden wurden 2 weitere Formen freigeschaltet, welche danach aber wieder verloren gegangen sind:

Ben 10: Alien Force[]

Hauptartikel dazu: Omnitrix Prototyp (Rekalibriert)

In Alien Force Rekalibriert sich die Omnitrix und Resettet die Auswahl zunächst auf zehn völlig neuen Aliens:

Ab der zweiten Staffel von Alien Force treten einige neue Alienformen auf.

Trivia[]

  • Die Omnitrix enthielt die DNS von Vilgax, bis der Stromstoß am Chimären Hammer in "Geheimnisse" zur Fehlfunktionen führte und die DNS-Probe löschte.
    • Dies erlaubte ihm mit Ben zu sprechen, als er, als Upgrade, mit Rojo fusioniert war.
  • Ben_10_-_Das_Geheimnis_der_Omnitrix
  • Advertisement